Navigation  
  Home
  Das sind wir
  Schwangerschaft 2007
  Schwangerschaft 2009-2010
  Unsere Finja
  Finjas Taufe
  Unser Lenard
  Sternenkinder
  Familientagebuch
  => 05-2009
  => 06-2009
  => 07-2009
  => 08-2009
  => 09-2009
  => 10-2009
  => 11-2009
  => 12-2009
  => 01-2010
  => 02-2010
  => 03-2010
  => 04-2010
  => 05-2010
  => 06- 2010
  => 07- 2010
  Photo-Galerie 2007
  Photo-Galerie 2008
  Photo-Galerie 2009
  Photo-Galerie 2010
  Schnappschüsse
  Wir sagen Danke
  Linkliste
  Kontakt
  Gästebuch
  Impressum&Haftungsausschluss
Das Copyright sämtlicher Familienphotos liegt beim Betreiber (den Eltern) dieser Homepage. Ebenso das Copyright an selbstgeschriebenen Gedichten, Gebeten, persönlichen Briefen, Tagebucheinträgen u.ä. Sollte ein Text/Photo von einer anderen Seite oder einem anderen Urheber stammen so bekommt es den Vermerk "Quelle:xxx" , "Copyright by xxx" oder direkte Verlinkung zum Text/Artikel/Grafik.
07-2009



01.07.2009
Finja war heute mit Oma auf dem Markt,
weil Mama noch einiges zu erledigen hatte.
Sie war beim Fotografen für die Fotos für den Führerschein
und beim Straßenverkehrsamt. Da muss sie morgen leider nochmal hin.
Morgen hat Mama dann auch die erste Fahrstunde.



03.07.2009
Gestern hatte Mama ihre erste Fahrstunde
und die ist soweit ganz gut gelaufen.
Ansonsten haben wir nicht viel gemacht,
weil es so richtig unangenehm heiß ist.
Da sind wir alle immer so müde.
Heute ging es uns nicht viel anders.
Ich habe heute mit Mama im Badezimmer geplanscht
und bei der Wäsche geholfen.
Zum Abendessen gab es einen leichten Quark mit Erdbeeren.
Dann habe ich noch gebadet und Mama mit der Wasserpistole
nass gespritzt. Anschließend haben wir mein Zimmer aufgeräumt.
Dazu haben wir eine Sandmännchen-CD mit vielen schönen
Gute-Nacht-Liedern gehört und ein wenig gekuschelt.



12.07.2009
Ach Herrje, da haben wir ja ganz schön geschludert.
Aber so wirklich viel oder etwas richtig spektakuläres ist bisher auch nicht
wirkich passiert. Wir fahren regelmässig zur Uroma um ihr die Wohnung
zu putzen, weil sie es selber nicht mehr schafft.
Dann ist auch jeden Samstag Opa da und Finja bekommt immer ein
kleines Taschengeld, welches sie zu Hause in ihren Sparfrosch
schmeißt. Seit dem steht sie aber auch immer mit offener Hand
vor einem, wenn man das Portemonnaie in die Hand nimmt. *g*
Ansonsten sind wir mal hier und mal da unterwegs
oder einfach nur zu Hause, weil in der vergangenen Woche
das Wetter ja nicht das Allerbeste war.
Mama hat nun die Hälfte der Theorie durch und schon 2 Fahrstunden gehabt.
Es macht richtig viel Spaß zu fahren und in der letzten Fahrstunde
mußte ich mich bezüglich der Geschwindigkeit schon zügeln,
sonst hätte es das erste Photo gegeben. *schäm*
Im Laufe der kommenden Woche müßten wir die Ergebnisse
vom Humangenetiker bekommen. Wir sind alle schon ganz gespannt.



16.07.2009
Bei dem schönen Wetter heute sind wir mal wieder in den
Tiergarten gegangen. Es waren richtig viele Besucher dort.
Und auch bei den Tieren gab es so manchen Nachwuchs zu bestaunen.
Finja hat heute die Tiere, die man füttern darf mit mir zusammen
gefüttert, zog aber immer schnell die Hand zurück
als die Tiere dann ihre Hand abgeleckt haben.
Dieses Mal hatte sie auch viel Freude an den Seehunden
und wäre wohl am liebsten zu ihnen ins Becken gestiegen.
Wir haben auch eine kleine Rast auf dem dazugehörigem Spielplatz
gemacht und Finja mußte direkt auf die Rutsche und war dann
doch etwas dadurch verunsichert, dass sie so lang war.
Sie hatte ihren Sandkasteneimer und eine Schippe dabei.
Damit ist sie dann später an den Vogelkäfigen vorbei
gelaufen und "hat die Vögel gefüttert".
Danach waren wir noch auf dem Spielplatz der vor dem Tiergarten ist
und dort hat sie ihren ersten Drehwurm vom Karussell fahren bekommen.
Zum Schluß sind wir noch in die Stadt rein und haben ein leckeres Eis gegessen.



18.07.2009
Heute morgen sind wir früh zum Wochenmarkt nach Rheydt gefahren
um leckeres Fleisch und Gemüse einzukaufen.
Anschließend sind wir dann nach Erkelenz zur Uroma gefahren
um ihr die Wohnung zu putzen.
Danach sind wir noch ein wenig einkaufen gegangen und
nun verbringen den trüben und kalten Nachmittag zu Hause.



19.07.2009
Heute war das Wetter richtig doof.
Regen - Sonne - Regen - Sonne
Finja war heute morgen mit Papa bei der Oma in Erkelenz.
Und da hat Finja Oma ordentlich auf Trab gehalten und ihr den Käse vom Brot gemopst. Nachmittags haben wir noch viel gespielt.
Und plötzlich kam Papa ganz stolz auf dem Kinderzimmer
und erzählte mir, dass Finja ihre Steckpuzzle alleine gelöst hat.
Man da waren wir mächtig stolz.
Zum Abend hin wurde sie dann noch sehr weinerlich und war
froh als sie dann nach dem Essen ins Bett konnte.
Ach ja, Zähne putzt Finja nun schon seit einiger Zeit alleine.
Sie steht auf einem Hocker vor dem Waschbecken.
Mittlerweile putzt sie die vorderen Zähne so wie Mama und Papa.



21.07.2009
Wir kommen gerade vom Spielplatz ab.
Leider konnten wir nicht so lange bleiben, weil es plötzlich zu regnen anfing.
Nachher geht es noch zur Theorie, die ich bald durch habe.
Finja ist jetzt ganz schön müde und nach dem Abendbrot wird sie recht zügig bettfertig gemacht. Auf dem Weg von einem zum anderen Spielplatz
haben wir eine Entenmama mit ganz vielen Entenbabys gesehen
und eine Ente kam ganz nah zu Finja.
Es gibt aber auch was trauriges zu erzählen.
Uroma liegt wieder im Krankenhaus - zur Zeit in Quarantäne.
Wir wissen leider noch nichts genaueres.
Oma wir wünschen dir, dass es dir bald besser geht.



22.07.2009
Finja war heute sehr weinerlich, wahrscheinlich weil sie nicht genügend geschlafen hat. Sie ist gestern Abend gegen 23 Uhr wach geworden und fand nur schwerlich wieder in den Schlaf. Sie hat zwar heute ein ausgiebiges Mittagsschläfchen gemacht, aber irgendwie war heute der Wurm drin.
Morgen geht es dann zum Humangenetiker.
Wir sind so gespannt.



24.07.2009
Vom Humangenetiker gab es erst einmal Entwarnung.
Die Chromosomen sind absolut in Ordnung und die Schilddrüsenwerte sind auch
im grünen Bereich. Allerdings ist ein "Entzündungswert" in meinem Blut leicht erhöht, was aber nicht bedeuten muss, dass darin die Ursache für die
Fehlgeburten liegt. Es wurde nochmal Blut abgenommen um zu sehen, ob der Wert wieder erhöht sei, denn gelegentliche Schwankungen sind normal.
Sollte der Wert aber wieder erhöht sein, müßte ich im Falle einer Schwangerschaft ein Heparin ähnliches Mittel spritzen.
Sobald nun mein Gynäkologe aus dem Urlaub kommt mache ich dort einen Termin,
weil der Humangenetiker von einem Hormonbestimmungstest sprach.
Ansonsten schafft uns das schlechte Wetter sehr.
Es regnet wie aus Eimern, dann meistens begleitet von heftigen Gewittern
und erst zum Abend wird es wieder schön.
Das nervt ganz schön.



25.06.2009
Finja wird ja sooo schnell groß.
Seit einigen Tagen hilft sie mir schon beim Kochen.
Sie schneidet mit mir zusammen die Kartoffeln oder anderes Gemüse klein,
würzt mit mir gemeinsam das Fleisch und beim Kuchen backen
rührt sie den Teig um und nascht natürlich.
Finja ist auch ganz raffiniert.
Was sie einmal sieht macht sie sofort nach.
So z.B. auf den neuen Photos zu sehen (kommen heute Abend):
Mama und Papa mögen es beim Lesen ganz gemütlich, so richtig schön auf dem Sofa, Boden, Sessel oder Bett lümmeln und einfach nur lesen.
Ja das macht Finja auch.
Heute hat sie es sich auf dem Sessel bequem gemacht.
Vor einigen Tagen waren wir alle in Finja´s Zimmer und Mama und Papa haben gelesen, da schnappte sich Finja auch ein Buch und legte sich in ihr Bettchen-
sie lag auf dem Rücken, Beine angewinkelt und eines über das andere geschlagen.
Ein Bild für die Götter.



26.07.2009
Heute war Finja mit Papa bei der Oma in Erkelenz.
Sie sind alle zusammen zu Tante Agnes und Onkel Wolfgang gefahren.
Das sind die Paten von Papa.
In ihrem Garten hatte Finja besonders viel Spaß.
Auch davon folgen heute Abend die Photos.
Wieder zu Hause hat Finja fleißig mitgeholfen ihr Zimmer auszumisten und gründlich sauber zu machen.
Alles in allem haben wir einfach eine liebe und reinliche Tochter.



29.07.2009
Da heute mal wieder richtig schönes Wetter war, habe ich Finja nach ihrem Mittagsschläfchen fein gemacht und ging mit ihr zum Spielplatz.
Aber was uns da passiert ist, ist ein Ding der Unmöglichkeit.
Es waren 2 Jungs dort (ca. 10 Jahre alt) und spielten mit Zigaretten,
was ja heutzutage nichts ungewöhnliches ist - leider.
Damit aber nicht genug. Einer bot mir eine an, die ich ablehnte, aber locker ließ er nicht. Ich lehnte erneut ab und er hielt Finja die Schachtel hin.
Ich holte aus um seinen Arm dort weg "zuschlagen" da schmieß er die Zigarette in den Buggy. Boah was habe ich den angebrüllt. Ich nahm Finja sofort die Zigarette ab, machte sie kaputt und warf sie in den Müll.
Woraufhin ich mir die wildesten Beschimpfungen und Ausdrücke anhören durfte.
Ich schnallte Finja wieder an, die zwischenzeitlich auch total genervt und weinerlich war, um den Spielplatz wieder zu verlassen.
Da meinte der Andere von den beiden, dass sie doch nochmal eine Zigaretten werfen sollen, weil dies so lustig war.
Dies machten sie dann auch als ich an ihnen vorbei ging.
Ich habe mich ein letztes Mal herumgedreht um ihnen damit zu drohen die Polizei zu rufen und sie wüßten ja hoffentlich was mit Kindern passieren würden die mit Zigaretten erwischt werden und bin endgültig gegangen.
Ich war so wütend. So ein asoziales Verhalten einem Kleinkind gegenüber.
Ich mußte mich schwer zusammen reißen, dass ich dem Kerl nicht eine scheuere.
So war ich wutgeladen und Finja quengelig.
Wir sind wieder nach Hause gegangen und haben statt dessen mit Duplosteinen gespielt.








Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Neues auf unserer Page  
 
Tagebuch - Juni und Juli 2010 Photogalerie - Juni und Juli 2010
 
Werbung  
   
Homepage-Glücksbringer  
  Klik hier voor meer gratis plaatjes  
Wie spät ist es?  
 

Custom Myspace Clock
 
Es waren schon 45090 Besucher (127442 Hits) hier!